Herzlich Willkommen beim Musikverein Konstanz-Wollmatingen 1826 e.V.

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles zu unserem Musikverein. Wenn Sie sich für nächsten Auftritte und Konzerte interessieren, dann schauen Sie doch mal unter "Termine" vorbei. Aktuelle Berichte und Texte finden Sie bei Nachrichten. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen auf unseren Seiten und stehen für Fragen jederzeit zur Verfügung.


Neuanfängerabend

Neuanfängerabend am 28.6.2017 um 18 Uhr

Alle interessierten Kinder und Jugendlichen ab 9 Jahren, die sich für ein Instrument interessieren sind ganz herzlich eingeladen. Es werden Instrumente vorgestellt und es gibt einen Einblick in die Jugendarbeit.

Gemeinsames musizieren und eine schöne Gemeinschaft, das erwratet euch bei uns im Musikverein Wollmatingen. Wir freuen uns euch im Probelokal (altes Rathaus Wollmatingen)l in der Radolfzellerstrasse zu begrüssen.

Mitgliederversammlung 2017

Am Dienstag, 21. März 2017, fand um 20:00 Uhr die diesjährige Mitgliederversammlung des Musikvereins Wollmatingen statt. Es wurde eine überragende Zahl an Mitglieder vorgestellt: dies sind momentan aktive Mitglieder 164 und passive Mitglieder 309. 

Neben den Berichten zum Vereinsgeschen stand auch die Neuwahl eines neuen 1. Vorsitzenden an. Martin Deggelmann wurde für die letzen 12 Jahre gedankt. Als neuen 1. Vorsitzenden dürfen wir nun Mathias Trempa gratulieren, der bis jetzt das Amt des zweiten Vorsitzenden inne hatte. Als neuer 2. Vorsitzender wurde daraufhin Daniel Rapp gewählt.

Außerdem konnten für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft folgende Musiker- und Musikerinnen geehrt werden: Luca Kohler, Annika Senn, Annika Ott, Julian Schächtle, Sebastian Gebhart. Für 11 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Sarah Romer geehrt.

Unser neues Gesicht am Dirigentenpult

Das neue Jahr startet bei uns gleich mit einer Veränderung. Seit Januar haben wir einen neuen musikalischen Leiter.

Quirin Kissmehl, 23 Jahre alt. Er ist gebürtiger Konstanzer und hat an der Konstanzer Musikschule Trompete, Waldhorn und Klavier gelernt.

2001 ist er mit seinen Eltern nach Hilzingen gezogen, wo er dann mit 12 Jahren in die dortige Jugendkappelle eingetreten ist. Später spielte er dann im Stammorchester Hilzingen Waldhorn und Tenorhorn. Mit 17 Jahren durfte er dann die Jugendkappelle Hilzingen als Dirigent übernehmen. 2013 begann seine "Dirigentenkarriere" ganz offiziell, denn da machte er den C3-Dirigierschein. Seit 2015 ist er dabei den Dirigierschein B für sinfonisches Blasorchester zu absolvieren, diesen beendet er im April 2017.

Ausserdem ist er seit 2016 stellvertretender Verbandsjugendleiter im Blasmusikverband. Nachdem er sein Abitur 2013 gemacht hat, begann er ein FSJ bei der Johanniter Unfall-Hilfe im Rettungsdienst. Anschliessend begann er sein Studium "Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau" an der HTWG in Konstanz.

Nun liebe Freunde des Musikvereins, wissen auch Sie, wen Sie ab sofort bei uns an vorderster Front als Dirigent sehen können. Wir wünschen Ihnen ein schönes musikalisches Jahr.

Und eine kleine Vorschau vorab, am 20. Mai 2017 findet das erste Konzert unter Quirin Kissmehl statt.

ABBA- Die Konzertshow

Ein Weihnachtskonzert der ganz besonderen Art hatte der Musikverein Wollmatingen vom 16.-18.12. in der Wollmatinger Halle, auch MVW-Arena genannt, zu bieten. Der Musikverein, leider letztmalig unter der Leitung von Georg Herrenknecht, ließ die Halle an 4 Shows beben. Nachdem die ersten drei geplanten Aufführungen bereits innerhalb weniger Wochen ausverkauft waren, wurde eine 4. Show geplant und auch diese war ausverkauft. Somit sahen rund 1600 Besucher das ABBA Spektakel an.

Die Premiere am 16.12. fand genau am Tag des 70. Geburtstags von ABBA Sänger Benny Andersson statt.

Vor einer mächtigen, eigens hierfür gebauten Kulisse, konnte sich das begeisterte Publikum die Geschichte von July, die zu ihrer Hochzeit nun endlich Ihren Vater kennenlernen wollte, anschauen. Hierfür kamen dann drei Männder in Frage, und die Antwort blieb bis zum Schluss offen. Eine überraschende Wendung gab es dann, als sich die drei Väter einigten jeweils zu einem Drittel Vater zu sein, und dann die Mutter von July vor dem Traualter "Ja" sagte und gar nicht Juliy selbst. Eine Geschichte um die Liebe und Gefühle und dabei blieb die Komik nicht aus. Die bekannten Melodien wie Mamma Mia, The winner takes ist all, I have a dream, SOS oder Gimme Gimme wurden vom Publikum mitgesunden und nach langer Standing Ovation am Ende der Show mit nach Hause genommen.

Alle Schauspieler, Tänzer, Sänger, Musiker, Bühnenbildbauer, Techniker und Regie stammten aus den eigenen Reihen. Jeder einzelne Besucher konnte spüren und sehen, dass alle 90 aktiven Musiker des Vereins mit Begeisterung und Spass dabei waren, ebenso wie viel Arbeit und Proben dahinter steckte. Ausserdem konnte man feststellen wie vielseitig dieser Verein ist.

So wurde dieses einmalige Erlebnis zu einem ganz besonderen Abschied für Georg Herrenknecht, der zum Ende des Jahres das Amt des Dirigenten abgibt, da er nach 13 Jahren musikalischer Leitung wieder selbst Musik machen will.