Herzlich Willkommen beim Musikverein Konstanz-Wollmatingen 1826 e.V.

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles zu unserem Musikverein. Wenn Sie sich für nächsten Auftritte und Konzerte interessieren, dann schauen Sie doch mal unter "Termine" vorbei. Aktuelle Berichte und Texte finden Sie bei Nachrichten. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen auf unseren Seiten und stehen für Fragen jederzeit zur Verfügung.


ABBA- Die Konzertshow

Ein Weihnachtskonzert der ganz besonderen Art hatte der Musikverein Wollmatingen vom 16.-18.12. in der Wollmatinger Halle, auch MVW-Arena genannt, zu bieten. Der Musikverein, leider letztmalig unter der Leitung von Georg Herrenknecht, ließ die Halle an 4 Shows beben. Nachdem die ersten drei geplanten Aufführungen bereits innerhalb weniger Wochen ausverkauft waren, wurde eine 4. Show geplant und auch diese war ausverkauft. Somit sahen rund 1600 Besucher das ABBA Spektakel an.

Die Premiere am 16.12. fand genau am Tag des 70. Geburtstags von ABBA Sänger Benny Andersson statt.

Vor einer mächtigen, eigens hierfür gebauten Kulisse, konnte sich das begeisterte Publikum die Geschichte von July, die zu ihrer Hochzeit nun endlich Ihren Vater kennenlernen wollte, anschauen. Hierfür kamen dann drei Männder in Frage, und die Antwort blieb bis zum Schluss offen. Eine überraschende Wendung gab es dann, als sich die drei Väter einigten jeweils zu einem Drittel Vater zu sein, und dann die Mutter von July vor dem Traualter "Ja" sagte und gar nicht Juliy selbst. Eine Geschichte um die Liebe und Gefühle und dabei blieb die Komik nicht aus. Die bekannten Melodien wie Mamma Mia, The winner takes ist all, I have a dream, SOS oder Gimme Gimme wurden vom Publikum mitgesunden und nach langer Standing Ovation am Ende der Show mit nach Hause genommen.

Alle Schauspieler, Tänzer, Sänger, Musiker, Bühnenbildbauer, Techniker und Regie stammten aus den eigenen Reihen. Jeder einzelne Besucher konnte spüren und sehen, dass alle 90 aktiven Musiker des Vereins mit Begeisterung und Spass dabei waren, ebenso wie viel Arbeit und Proben dahinter steckte. Ausserdem konnte man feststellen wie vielseitig dieser Verein ist.

So wurde dieses einmalige Erlebnis zu einem ganz besonderen Abschied für Georg Herrenknecht, der zum Ende des Jahres das Amt des Dirigenten abgibt, da er nach 13 Jahren musikalischer Leitung wieder selbst Musik machen will.

Alpenglühen - Konzert der Jugendkapelle

Am Sonntag, 27.11.2016, präsentierte die Jugendkapelle des Musikvereins Wollmatingen bei ihrem traditionellen Herbstkonzert ein buntes und fröhliches Programm rund um das große Thema Berge, Täler und Traditionen.

Weiterlesen …

Wollmatinger Hoffest 2016

Zur sechsten Ausgabe des Wollmatinger Hoffest strömten die Besucherinnen und Besucher so zahlreich, dass der Hof bis auf den letzten Platz gefüllt war. Das Programm hielt für diesen Abend mit Daniel Groß und Norbert Heizmann auch absolute Hochkaräter bereit. Das Wetter meinte es mit den Festgästen allerdings zunächst nicht so gut. Der Stimmung tat die Verlegung in den großen Probesaal aufgrund des Regens aber keinen Abbruch. Das ganze Haus wurde kurzerhand umfunktioniert und es wurde bis tief in die Nacht gefeiert.

 

Die Bilder des Abends finden sie hier.

Doppelkonzert Frühjahr 2016

Unter dem Motto "Das Beste der Musik steht nicht in den Noten" lud der Musikverein Wollmatingen am 16. April 2016 zu seinem Doppelkonzert der Jugendkapelle und des Stammorchesters ein.

Mit der Akademischen Fest-Ouvertüre von Johannes Brahms und der L `Arlésienne Suite Nr. II von Georges Bizet eröffnete die Stammkapelle in der MVW-Arena vor rund 450 Besuchern. Mit diesen zwei Stücken präsentierte sich der Musikverein bravorös von seiner klassischen Seite. Das Publikum honorierte diese zwei starken Stücke mit grossem Beifall.Präzise gespielt und mit voller Hingabe wurden sie aufgeführt. Der bekannte Radetzky Marsch erklang für die Musiker-Kameraden, die von Bezirksvorstand Thomas Kinder für Ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt wurden.

Danach gab es einen kurzen Wechsel auf der Bühne. Die Jugendkapelle zeigte sich von Ihrer besten Seite. Mit dem Stück Fanfare For A Celebration von Charles Michiels verabschiedete sich Thomas Deggelmann als Dirigent, nach 3 Jahren hervorragender Arbeit. Sein Nachfolger aus eigenen Reihen, Florian Kunemann, übernahm das Amt voller Vorfreude mit dem Stück -Short Story for Conert Band- von Thomas Asanger. Die verschiedenen Klangcharaktere wurden von den jungen Musiker- und Musikerinnen perfekt inszeniert. Mit den weiteren Stücken Katharinen-Polka von Kurt Gäble, Happy Cyclist von Ted Huggens mit Solo "Fahrrad-Klingler" Simon Huff und dem Bon Jovi-Rock Mix zeigte die Jugendkapelle einen gekonnten Streifzug durch viele Stilrichtungen der Blasmusik. Sie spielte dem Publikum die ganze Bandbreite Ihres Könnens vor und gab den Zuhörern einen Einblick in die qualitativ gute Jugendausbildung, auf die der Verein stolz sein darf. Viel Erfolg und Spaß lieber Florian Kunemann für die nächste Zeit!

Nach der Pause durfte das Publikum mit der Stammkapelle zuerst in die Marschmusik eintauchen. Der wohl bekannteste Marsch der Welt, dem Florentiner Marsch von Julius Fucik, begann mit 3 Solisten auf der Empore und wurde von der gesamten Kapelle bis ins kleinste Detail vorgetragen. Eine Hommage an Roger Cicero wurde mit einem Medley seiner besten Hits gespielt, bevor die wunderschöne, symphonische Version von ABBA zum schwärmen einlud. Damit verriet Georg Herrenknecht auch, dass es im Dezember vom 16.-18. in der Wollmatinger Halle ein Highlight geben wird: nämlich eine Show rund um das Thema ABBA, vom Musikverein Wollmatingen aufgeführt. Brillant und bis zur Perfektion spielten die Solisten Simon Huff und Simon Schafheitle auf ihren Marimbafons das Stück Safris`Bravour.

Mit den Zugaben Bandology von Eric Osterling und dem Hoch Badnerland verabschiedeten sich die 2 Kapellen gemeinsam und der Konzertabend bleibt wohl allen in schöner Erinnerung und voller Vorfreude auf Dezember.

Weitere Bilder zum Konzert finden Sie hier

(Bildquelle:Nikolaj Schutzbach)